Lebenslauf

Der Pianist Mischa Sutter hat sich in den letzten Jahren als gefragter Kammermusiker und Liedbegleiter einen Namen gemacht.

Aufgewachsen in einer Musikerfamilie in Basel, erhielt Mischa Sutter seinen ersten Klavierunterricht bei der ungarischen Pianistin Anna Horvàth. Nach prägenden Jahren bei Janka Wyttenbach studierte er an der Hochschule für Musik Basel bei Adrian Oetiker, Filippo Gamba und Gérard Wyss. Der Studienpreis der Friedl Wald-Stiftung, sowie das Stipendium "Atelier Sandoz" für einen Aufenthalt in der „Cité Internationale des Arts de Paris“ führte ihn zu Meisterklassen bei Georges Pludermacher und Pascale Devoyon in Paris. Danach vertiefte er beim renommierten Pianisten Hartmut Höll, dem langjährigen Liedbegleiter Dietrich Fischer-Dieskaus, seine Auseinandersetzung mit der Liedgestaltung an der Hochschule der Künste in Zürich.

Wichtige musikalische Impulse erhielt Mischa Sutter ausserdem von Margreet Honig, Anne Le Bozec, Werner Güra, Jürg Henneberger, Hartmut Höll und, bis heute, Gérard Wyss. 

Zusammen mit dem Tenor Jakob Pilgram bildet Mischa Sutter seit 2004 ein Lied-Duo, das 2012 beim internationalen Wettbewerb "Franz Schubert und die Musik der Moderne" in Graz als Preisträger hervorging. Ausserdem wurde das Duo 2008 mit dem Anerkennungspreis der Stiftung Basler Orchester Gesellschaft BOG für Liedgestaltung ausgezeichnet. 

Mischa Sutter ist zuletzt in verschiedenen Duo- und Kammermusikformationen zu hören gewesen. So auch mit dem Gémeaux-Quartett, den Geigern Volker Biesenbender und Yuki Kasai, mit den Pianisten Jean-Jacques Dünki und Gérard Wyss, in Liederabenden mit den Sängern Ana Maria Labin, Nino Aurelio Gmünder, Franziska Hirzel, Jakob Pilgram, Ulla Westvik und Ralf Ernst oder auch in literarischen Kammerkonzerten mit seinem Vater, dem Kontrabassisten Christian Sutter. Seine Konzerte führten ihn nach Wien, Graz, Paris, Freiburg i.Br. und in diverse Städte in der Schweiz. 

Mischa Sutter ist künstlerischer Leiter der Konzertreihe "Titus beflügelt" und der Kammermusiktage "monuments musicaux" im Museum Kleines Klingental Basel. Er unterrichtet Klavier an der Musikschule Binningen-Bottmingen und lebt mit seiner Familie in Basel.